UA-47557310-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Inhaber Jürgen Dobewall

 

Neues bei uns 


 

Tag der offenen Pforte

Sonntag, 19. Juli 2015  ;    10.00 - 17.00 Uhr

Comeback der Johannisbeere

 

Am 19. Juli 2015 geben wir Ihnen die Gelegenheit, die Johannisbeere mit uns neu zu entdecken.

Die kleinen geschmackvollen Früchte sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und halten daher immer öfter Einzug in unsere Gärten. Neben den Frischverzehr bieten wir Ihnen an diesem Tag auch kleine Leckereien aus Johannisbeeren an. Vielleicht bekommen Sie ja auch Lust, die Johannisbeeren auf unserer Bioland Plantage selber zu pflücken oder Johannisbeerpflanzen für den heimischen Garten zu erwerben.      


 

Es erwartet Sie:

  • Leckereien rund um die Johannisbeere
  • handwerkliche Seifenkreationen
  • Live Musik
  • für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt

 

 

Angebot direkt vom Feld!  -Super Heckenpflanzen-

Nur solange der Vorrat reicht!

 

Thuja occidentalis 'Golden Smaragd'

 

 

 Spektakuläre Neuheit aus Polen mit goldgelben bis gelbgrünen Nadeln. Habitus und Struktur wie die bewährte Sorte 'Smaragd'.

(schmale Kegelform von etwa 8m Höhe)

Thuja plicata 'Aurescens'

 

 

Mittelgroßer, kegelförmig wachsender Baum. Zweige sehr dicht stehend, bleib bis zum Boden beastet und dicht, raschwüchsig. Guter Sichtschutz, der nicht unbedingt geschnitten werden muss! ( Jahreszuwachs ca. 30 cm )


 

Aronia- Beerenstarke Powerfrucht !

Die violett, fast schwarze Aroniabeere gehört zu den ernährungsphysiologisch wertvollsten Beerenarten in unserem Kulturkreis. Die roten Farbstoffe in der Beere, die sogenannten Anthocyane (griech. "anthos"  = die Blüte, Blume; "kyaneos"= dunkelblau) gelten als gesundheitsfördernde Substanzen. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen werden diesen Schutzwirkungen vor degenerativen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Gelenke, der Haut, der Augen sowie der Nieren zugeschrieben. In aktuellen Forschungen wurden in der Schwarz-violetten Schale der Aroniabeere im Vergleich zu anderen dkl.-violetten Früchten der höchste Gehalt an sogenannten Radikalenfängern ermittelt, d.h. die Fähigkeit, "Freie Radikale" zu binden und somit antioxidativ zu wirken. 

 

 

 

 

In folgender Tabelle ist der anthocyanide Gehalt einiger Früchte im Vergleich zur Aroniabeere in mg Pro 100g Früchte dargestellt. 

Aroniabeeren            800

Blaue Weintrauben         165

Blaubeeren                      165

Brombeeren                     160

Himbeeren                         40

Erdbeeren                          30 

(Quelle: Dr. Clarissa Gerhäuser, Krebsforschungszentrum Heidelberg)